11.08.16

lichtblick!

und so wird weitergewurschelt...
das wetter wird durchwachsen bleiben, schlechte nachrichten erreichen mich, die olympischen spiele und erfolge gibt es häppchenweise und der versuch drei freundinnen im rentenalter zeitlich zu treffen scheitert bereits am telefon.
da wird ein zahnarztbesuch zum lichtblick, denn es gibt sie doch noch, die helfer der menschheit mit freude an der arbeit und nicht nur dem vorherrschenden gedanken an eine gewinnmaximierung.
doch seit gestern überlege ich deren existenzmöglichkeit, den kindern werden dank der *forschung* und vielfältigen hilfsmittel zur kariesprophylaxe die zähne bis in das hohe alter erhalten bleiben und nur regulierung von fehlstellungen und ähnlichem kosmetischem sichert den lebensunterhalt von vielen praxen nicht - oder?
früher reichten hier in der stadt, ohne all die pflege einige (da reichen die finger zum nachzählen) zahnärzte, nun gibt es grosse gemeinschaftspraxen mit viel personal in jeder strasse...
nun - es ist nicht mein problem, leider beschäftigen mich ungelegte eier - dabei sollte ich langsam lernen:
"mit der zeit erledigt sich einiges von allein!"
der wahlspruch eines früheren nachbarn.


Es ist verrückt,
alle Rosen zu hassen,
nur weil dich eine gestochen hat,
oder auf alle Träume zu verzichten,
nur weil sich einer nicht erfüllt hat.
Der kleine Prinz



Kommentare:

  1. Nun ja, die Vernatsltung in Rio geht mir sowas am Popo vorbei. Und unser Staatsfernsehn betreibt mit großem Aufwand seine Berichterstattung. Dem Zwangsbeitrag sei Dank. Für die Ausfahrt am Samstag habe ich keinen Beifahrer gefunden, deshalb reise ich zwei Tage früher nach Paris und von dort in die Normandie.
    Meinem Zahnarzt halte ich schon ewig die Treue. Einen besseren fand ich nicht.
    Jetzt mache ich mich mal ans Koffer packen. Der TGV fährt 9.32 Uhr in Karlsruhe ab und um 12.05 Uhr bin ich da, sofern nicht irgendwelche Verspätungen eintreten. Aber die holt er locker auf. Und das alles zum Preis von 59.95 €...
    Salut
    Helmut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *aus allem immer das beste machen* - auch eine gute devise!
      viel vergnügen!

      Löschen
  2. Moin,
    ingelegte Eier können interessant sein :-). Ich habe den Zahndocs schon seit 30 Jahren nix zum Verdienen gegeben und werde es auch weiterhin nicht :-),
    LG Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. meine eigenen und bestimmt auch deine heutigen tagesordnungspunkte erfordern genug hirnschmalz ;).
      packen wir den freitag an und hoffen auf wetterbesserung.
      alles gute!

      Löschen
  3. Ich neige auch dazu, mich um ungelegte Eier zu sorgen ....
    Aber ich bessere mich.
    Um die Zukunft der Zahnärzte mache ich mir keine Sorgen - es gibt doch sehr viele, die die sogenannten iGl in Anspruch nehmen und die privat versicherten werden immer noch gut gemolken ...
    Ich habe zum Geburtstag ein großes Rosenstämmchen bekommen, das hege und pflege ich, ansonsten bin ich auf Hortensien umgestiegen ...
    Liebe Grüße, Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gute vorsätze sind löblich, nur ist halt einiges gewohnheit ;).
      bei unserer witterung hätte ich nie an hochstammrosen gedacht, in einigen garten sind sie trotzdem zu bewundern - auch hier.
      dankbarer sind die hortensien und hibiskus, meine strasse müsste umbenannt werden, eichen stehen nur bei mir, ansonsten blüten über blüten und hecken. vielleicht bekomme ich am WE tropfenfreie fotos...
      liebe grüsse zurück!

      Löschen
  4. Wir sind eine Kleinststadt mit 3.000 Einwohnern, es gibt 3 Zahnarztpraxen. Und im engeren Umkreis gleich noch mehr.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also ist die wirtschaftlichkeit gegeben...
      vielleicht liegt es an den guten steuerberatern und ich kann beruhigt schlafen.
      liebe grüsse zurück!

      Löschen