24.06.17

Zum Wochenende

allen einen ausreichenden Schlaf, erfrischendes Wetter und den Schulkindern die ersehnte Freiheit!
Bei dem Besuch bei einer Schulfreundin entstand dieses Foto, spät am Abend oder besser ein langer Abend war es und dennoch gab es Frosch- und Vogelkonzert.
Die neuen Farben in meinem Garten.
Allen wünsche ich ein feines Wochenende!

23.06.17

zuviel...


Meine kleine Pizza gestern
an der ich mir mal wieder
den Gaumen verbrannte war lecker
aber viel Zuviel!
>>>korrekturen.de/wortliste!
(ärgerlich ständig diese Hinweise)

Belag mit Tomaten, angedünsteten Zwiebeln, braunen Champignons und Käse.

Was sollte/konnte ich sonst machen, die Unwetter drohten, also auf Vorrat kochen damit ich den Rücken frei habe wenn es Radelwetter gibt.
Nur ein paar Tropfen hat es gegeben, keinen Alarm - NIX!
Radläufig (meine Beschreibung von Entfernungen, ähnlich fußläufig bei Immobilien) gab es Wolkenbruch und Stromausfall.
Zurück zum Backen -
werden sollten es herzhafte Schnecken, leider hatte ich mich mit dem Teig vergriffen, für besagtes Rezept benötige ich Blätterteig.
>>>Wirbelschnecken!
Ferienvorbereitungen...

21.06.17

Deko und Thema im ARD-Buffet heute


   
was mögen und was verhindert Schnecken?!





Ich hab es schriftlich und vielleicht können die Schnecken lesen!
Nur für Dekorationszwecke
bestimmt,
nicht zum Verzehr geeignet!


20.06.17

Füllung...

 

Änderung beschlossen, nur Pflanzen die nicht als Lieblingsspeise der Nacktschnecken gelten wurden in die Lücken gesetzt.
Lavendel in weiß und blau!

Gräser werden nach und nach die Erde begrünen, bei den Nachbarn hab ich das wuchs- und vermehrungsfreudige bereits entdeckt.

18.06.17

Party

aber so was von...


Herzlichkeit,  Essen, Trinken, Musik, Spaßvögel und Knuddelhunde machten aus der Einladung zum Grillen eine Party.
Emma, Malu und Kiki (nach Größe) waren für Streicheleinheiten und Fußball zu haben, rundum es war alles da!
Die *Alte und die Neue* Schlagerwelle, AC/DC, Alpenrocker, Balladen, Stephan Remmler - reihum wurden alle Wünsche in Bose-Qualität erfüllt.
Auch in einer lauen Sommernacht ohne Matsch und Gummistiefel macht sich der
Schlachtruf *Wacköööhn!* gut.
Herzlichen Dank an die Gastgeber für den Abend!
(es ist gefühlt sehr ruhig hier und jetzt...)




16.06.17

Meine Erdbeerernte.













Es hatte geregnet und auf Suche nach ungebetenen feuchtigkeitsliebenden Gästen fand ich eine Erdbeerpflanze mit Frucht!

Samenspende!

Ganz gewiss ergibt es keine neuen Reste
oder
Konfitüre :).



14.06.17

Resteverwertung!

Pasta eh basta...
Die Schnecken haben den Basilikum noch nicht entdeckt, also für die Küche retten, dazu den Rest Parmesan, das gute Pinzimolioöl aus Italien, die angerösteten Pinienkernereste vom vorletzten Salat und den gehackten Knoblauch vom Feinkosthändler ergaben ein leckeres Pesto mit Tortellini.
Und wieder einen kleinen Rest irgendwann als Vorspeise ;).

Für den heutigen Tag ist durchgängig Sonne angesagt, einige Erledigungen sind mit dem Rad fällig, Kalorienverbrauch und
ratzeputzleere Teller!

12.06.17

Zurückhaltung heute!

Die Empfehlung für mich, es war Zuviel...
Unmengen von Erdbeeren, Weintrauben, Karotten, Zucchini, Tomaten, Gurken, Frühlingslauch, Paprika, Stangensellerie, Schnittlauch und Petersilie wurden am WE verarbeitet.

Gemüsesalat, Rezept:
>>>swr.de/buffet!
Der Tiefkühler ist auch voll, portionsweise wurde das Gemüse eingefroren.

Unser tägliches Brot wächst auch flott voran, Getreide hinter dem Haus, genauer drei Häuser weiter.
Thema Essen
So - sah die Funkie aus, nun fast nur noch Blattgerippe.
Den Schnecken schmeckt es!
Die Biester haben sich eine Tarnung einfallen lassen, es sei denn Ausgang für Schnecken von 23 Uhr bis um 4 Uhr in der Frühe, kein Übeltäter in meiner Überwachungszeit, mit Taschenlampe geh ich nicht in den Garten.
Videoüberwachung könnte helfen...

09.06.17

Die Möwe

am >>>Webcam-martinianleger Martinianleger machte mich wuschig, ist sie echt oder?
Also hinab und nachsehen.
Gehört sie zu der Plastik, zu dem Ausschau haltenden Bremer Jung?
Mir fehlt die Verbindung und hab auch keine Erklärung gefunden.
Unsere *Küstengeier* sind zwar recht frech und auch neugierig, nur auf der Schulter sitzend...





08.06.17

Die Schlachte





>>> die schlachte
und ihre Möglichkeiten.


Frei für Fahrräder,
 nach Achim sind es 22,9 km 
 von OHZ 22 km.
 Der Weser-
Radweg verläuft dort
 parallel mit der Weser,
 vorbei an den
 >>>interessanten Schiffen
und der Altstadt Bremen.








Über die Teerhofbrücke zum Teerhof.





Von dort den Anblick überhaupt.
Das Zentrum Bremen,
grad zu Pfingsten unüberhörbar 
mit dem 
Altstadtgeläut (St. Martin, Liebfrauenkirche und Dom),
es wird als eines der schönsten
in Deutschland bezeichnet.



05.06.17

gönnen können...

Es hat sich herumgesprochen,
sie sind wieder da!

Mit dem Schicksal hab ich einen Deal - auf dem Bahnsteig lagen zwei Kupfermünzen, bereits etwas später wurde ich angesprochen:
könnten sie mir helfen?
Außer Bahnhof begriff ich zuerst nichts, schließlich befand ich mich auf dem elitären Teerhof, auf meine konkrete Nachfrage gab es die traurige Story von der verunfallten Freundin im Universitätskrankenhaus in Hannover...
Junger Mann mit Fahrrad (120km) *grübel*, grad zugezogen in Bremen!

Naja - hab ich wieder einen gut ;)!
Fotos von der Bremer Speckseite gibt es morgen.


03.06.17

mehr grün...

ARD-Buffet
Lecker (nicht nur holländisch), wirklich gelungen!
Zum Glück sind bereits 2 Festplatten verloren, sonst könnte ich inzwischen auf Millionen von *leckeren* Rezepten zurückgreifen.

Für Pfingsten allerdings hab ich noch keinen Plan, pappsatt einkaufen hat keinen Zweck, keine Inspirationen.
Mein Tiefkühler ist auf alles vorbereitet! Frisches und gesundes hatte ich reichlich, Obst und Gemüse gab es saisonal bedingt gut und günstig.

Es bleibt noch die grüne Gartenwand zur rechten Seite vorzeigbar.

Fröhliche bunte Wünsche und Grüße zu Pfingsten!





02.06.17

Grün - unendlich...

Meine grünen Gartenwände!
Der Lorbeer wurde bereits im letzten Jahr zurück geschnitten, für ihn die Aufforderung frisch und üppig nachzuwachsen.

Dieser Abfall (Rückschnitt)
vom Vormittag musste sein und hat die Rhododendron verjüngt!

Ein paar Lichtblicke
möchte ich haben, auch wenn ich über meine Schattenplätze zur Zeit dankbar bin.

Alle kleinen Viecher sind nun hoffentlich abgespült und Staub und Schmutz sind in der Dusche, Brummer und Wespe wurden eingefangen und ins *Grüne* befördert. Schnecken wurden bereits um 6 Uhr eingesammelt und nach dem Kaffee ging es zur Gartenarbeit hinaus.

Die Elster, keck wie immer, hat die Tränke für sich entdeckt und mein Verständnis, Durst ist das nächste Stichwort.
Also bis denne und genießt diesen Frühsommer!



31.05.17

Es hat

gewittert und sich etwas abgekühlt.
Auf dem Land kann mensch das Getreide förmlich wachsen sehen und bald fahre ich durch die grünen Wände der Maisfelder, der ländliche Duft nach Gülle begleitete uns bereits auf der Tour.

Immer noch pelle ich wie eine junge Kartoffel, der Sonnenbrand war demnach doch schlimmer als angenommen.


Eine mächtige Erinnerung an die *kleine* Fischplatte am Abend im
>>> Restaurant im Flairhotel-Hubertus! 
An 2 Buffetabende (Freitag/Sonnabend) waren wir dabei und das Sonntagmorgenfrühstück im Hotel haben die verbrauchten Energien rasch wieder gefüllt.

Weniger deftig aber auch mächtig waren Ostfriesentorte, Buchweizentorte und Erdbeerkuchen mit Sahne.
Welche Überraschungen hält nun der Juni für uns bereit?

29.05.17

Lieblinge

Das könnte mein Lieblings-Sommer-Salat werden.


Eine Empfehlung vom Feinkosthändler-Nord:
50 g Pinienkerne,
1/2 kleine Wassermelone,
3 Lauchzwiebeln,
125 g Rucola,
3 Stängel Basilikum,
150 g Hirtenkäse.
Marinade aus Zitronensaft, Öl, Honig, bunter Pfeffer, Salz.
Gedacht für 4 Personen

Die Serviceleistung vom Optiker durfte ich kostenfrei in Anspruch nehmen, die Lieblingslesebrille hatte diverse Defekte.

Mit dem Lieblingsthema der Medien zur Zeit wurde ich in der Fußgängerzone von Schülern konfrontiert.
Sehr gut überlegte und formulierte Fragen zum amtierenden Präsidenten der USA.
Dann verwies ich auf die eingesetzte Technik und auf den Kommentar im ZDF:
von Elmar Theveßen




28.05.17

Meine Lupinen...

Es besteht Hoffnung.                 
Z.Zt. nur geringe Fraßschäden.
Der Rasenhintergrund ist nicht meins! ;)
Zum Thema *Hunger*, wieviel Nacktschnecken sich bei mir durchfuttern ist mir unbekannt, doch auch ein Single freut sich aufs Essen!
Vielleicht zu viel, Morgen ist auch noch ein Tag :).


27.05.17

Türen auf -

für die sommerliche Morgenfrische und dem Gesang der Drossel.
Es wurde genug aufgeklart, oben am Himmel, in Haus und Garten, überfällige Besuche gemacht und noch ein paar Maiimpressionen eingefangen.







25.05.17

Einblicke -

über dem Zaun der Baumschule auf gut Glück, Blüten soweit das Auge reicht. Überwiegend Rhododendron und Azaleen, Gehölze in allen Formen und Farben.

Der ideale Nährboden ist Torf.
Klick aufs Foto für Großaufnahme.






Fix und fertig produzierte Parkbäume und Spalierobst.

Ja - Wasser sahen wir auch, z.B. im Hafen von Leer.
 
Am Dollart, die Meyerwerft bei Papenburg, die Brücke an der Jümme (am Geburtsort meiner Oma) waren schlichtweg überwältigend, die Bilder sind in meiner Seele gespeichert, fotografieren hab ich vergessen.
Unser Fazit wieder einmal, wir sind Individualisten mit einem Hang zum Abenteuer, jeden Tag ein neues Ziel mit einem Grinsen wenn wir es nicht erreichten oder weit darüber hinaus schafften.



23.05.17

Unterwegs...


mit dem Rad.
Es waren 7 Tage bei Deichen, Schafen, Meer und Blüten!
Die Fehnroute stellte keine Herausforderung, es wurde die Dollardtour nach unserer Vorstellung.
Den Ort Ditzumerverlaat sahen wir zu oft denn ohne Abenteuer geht es nicht bei uns, immer und überall wurde uns Hilfe angeboten wenn wir nur mal fragend in unser diverses Kartenmaterial schauten. Fröhlich und freundlich grüßend und begrüßt durchfuhren wir das südliche Ostfriesland, teils das Oldambt (NL), zum Schluss USA,
Unser Schönes Ammerland.

Genau zum Zeitpunkt der Rhododendron- und Azaleenblüte wurden ein paar Tage Radlerwetter vorausgesagt und sofort ging es los.
Mit der *Deutschen Bahn* bis nach Leer, dort wurde am Bahnhof zufällig der Fahrstuhl um- oder eingebaut und es gab vorerst kein Entkommen vom Bahnsteig mit unseren beladenen E-Bikes.
Bahnpersonal leitete uns über und durch Bahngelände, öffnete Schlagbäume und wünschte uns gute Fahrt.
Eigentlich ist die Bahn unsere einzige Problematik bei den Unternehmungen, keine Anzeigen auf der Hinfahrt (Häcker?), Oberleitungsschaden wurde erst bei Nachfragen auf der Rückfahrt gesagt, ob und wann es wo weitergeht...
keine Ahnung.
Schienenersatzverkehr mit Bussen, ok - aber nicht mit Fahrräder.
Zum Glück und überraschend verlief es dann doch fast normal.

Viele schöne Erinnerungen und einen leichten Sonnenbrand hab ich mitgebracht.








09.05.17

Nachbarn!

Vor gut einem Jahr bin ich dort ausgezogen, nun bekam ich die Nachricht auch die letzte Bekannte aus dem 6 Parteienhaus hat eine neue Adresse. Innerhalb von vier Jahren fand dort ein ständiger Wechsel statt...
Von Nachbarschaft kann dann keine Rede sein!

Damit es Frieden in der Welt gibt, müssen die Völker in Frieden leben.
Damit es Frieden zwischen den Völkern gibt, dürfen sich die Städte nicht gegeneinander erheben.
Damit es Frieden in den Städten gibt, müssen sich die Nachbarn verstehen.
Damit es Frieden zwischen den Nachbarn gibt, muss im eigenen Haus Frieden herrschen.
Damit im Haus Frieden herrscht, muss man ihn im eignen Herzen finden.
Laotse







07.05.17

Bienenweide

Bereits jetzt in den frühen Morgenstunden hummelt, summt und brummt es an dem Strauch,
an dem unbekannten Gehölz.

Blätter und Zweige sind sehr fragil und schaukeln im Wind.
Vielleicht hilft diese Aufnahme das Rätsel zu lösen...

05.05.17

Regenpause

Noch sehen die Lupinen gut aus...

Die bereits vorhandenen Sträucher, nach dem Namen des vorderen suche ich noch.

03.05.17

Langwedel (südlich Bremen)

Ich war dann mal weg...
Trotz Kühle und Wind wurde es eine tolle Fahrradtour!
Vorher noch mit Urlaubslektüre eingedeckt, hier in unserem ausgezeichneten Buchladen >>>die schatulle!



Zum Lesen kamen wir nicht,
in dem Einkaufszentrum in der Nähe gab es Sonderrabatt und neue Sportschuhe wurden bei kompetenter Beratung gekauft.
Der Blick in den Garten begeisterte mich an einer bestimmten Stelle wegen der Farbgebung und erforderte neue Pläne, mit Hilfe der Ratgeber im NDR werden hier wieder Zwiebeln umgesiedelt und ein neuer Versuch gestartet.
>>>Schuh-gaertnert!


Wenn wir alle unsere Ideen und Pläne umsetzen komme ich nicht zum Lesen...