07.03.17

Lupine

Im Gärtchen wird es grün, so anfällig für Schneckenfraß haben die Lupinen dennoch den Winter gut überstanden, die weitere Entwicklung werde ich beobachten, hoffentlich mit Freuden.
Die Narzissen haben Blütenstiele entwickelt und sieben Säcke Laub sind abholbereit.
Lange Schatten bedeuten vorsichtig sein, nicht zu optimistisch und wachsam.
Nun hab ich bereits im letzten (meinem 1. hier)  Gartenjahr einige beliebte Niederlassungen von Nachbarskatzen mit Beton verhindert, sie haben eine neue trockene Toilette entdeckt.
Für die Pflanzen heißt es umsiedeln und für mich Baumarkt.
Die wunderbare und geschützte Südwestseite würde sich für Tomaten eignen - in Pflanzkästen, besser wären pflegeleichte Blühpflanzen, sie könnten mich noch umstimmen.
Der Garten sollte langfristig gesehen für mich da sein und nicht ständig meiner bedürfen...
Ach - so viel Pläne!

Kommentare:

  1. Ich habe kürzlich meinen kleinen Balkon von den Winterresten geräumt und voller Euphorie die Gartenstühle herausgestellt. Leider hat es kurz darauf geregnet und so durfte ich die Regentropfen abwischen...
    Die Blumen warten noch auf einen Start ins neue Jahr wobei ich denke, dass der Lavendel den Winter nicht "überlebt hat". Schau mer mal was mit den anderen Pflänzchen passiert ist. Lavendel wird auf alle Fälle nachgekauft und die Nachbarin hat meine Hortensie eingepflanzt.
    dir einen guten Tag.
    Salut
    Helmut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einige Überraschungen wird es hier hoffentlich auch noch geben.
      Alles Gute für dich!
      LG Kelly

      Löschen
  2. Moin, dann hoffe ich, daß Deine Pläne realität werden :-). Ich habe Schneeregen bei 2 Grad plus.. LG Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch ist es sonnig...
      Tendenz zu Regen!
      LG Kelly

      Löschen
  3. Ich habe in meinem Beet noch gar nicht geschaut, was da schon kommt. Nur die Primeln leuchten schon von Weitem. Sobald es draußen wieder trockener und wärmer ist, dann lege ich auch los.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Kerstin, ich war überrascht etwas Leben im Beet zu finden. Ein wenig Regen und etwas Wärme - zack ist der Frühling da.

      Löschen
  4. Liebe Kelly,

    meine besten Wünsche für Deinen Garten begleiten Dich. Möge er frei von Maulwürfen und anderem schädlichen Getier bleiben!!!!

    Eine Bemerkung in Deinem letzten Kommentar bei mir macht mich nachdenklich: Was ist mit Ocean Phönix passiert???

    Liebe Grüße
    Jürgen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Jürgen, schnell eine Antwort bevor unnötig gerätselt wird.
      Auch ich hab keine weiteren Infos, Ocean fehlt mir mit ihrer Greta.
      Über den Blog hinaus pflege ich keine Kontakte, persönlich sind mehr nur wenige bekannt.
      Mein tägliches Tun (Garten)und Familie fordern mich. Nun steht ein früher Termin im Krankenhaus an, für den Chaosbetrieb benötige ich heute all meine Nerven.
      LG Kelly

      Löschen
  5. Liebe elly,
    du weißt es doch: Garten macht immer Arbeit. Aber du wirst deine
    Pläne umsetzen - da bin ich mir sicher.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Pläne sind am einfachsten, die Umsetzung macht Probleme...
      LG Kelly

      Löschen
  6. Moin liebe kelly,
    seit gestern regnet es hier immer mal wieder. Aber es ist verhältnismäßig mild.
    Die alten Rosenstöcke in umserem Vorgarten treiben aus, die Krokusblüte ist durch. Das Grün an den Bäumen ist bereit. Und ich habe ein Dompfaff-Pärchen gesehen. Untrügliches Zeichen, dass der Frühling kommt. Die lassen sich hier immer nur mal kurz im Frühjahr blicken, bevor sie weiterziehen.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Gisela, die Beobachtung der Frühlingsboten, speziell lustig so ein Vogelpaar, zuverlässig und auffällig.
      Durch einen kleinen chirurgischen Eingriff an meiner Schulter werd ich mich etwas rar machen, durch die Schonhaltung am PC bin ich schnell verspannt.
      Außerdem kann ich meine Eindrücke über unser Gesundheitswesen vorerst sortieren...
      LG Kelly

      Löschen
  7. Da wünsche ich Dir schnelle und gute Besserung!
    Ich laboriere momentan an einer "alte-Leute-Krankheit", mich hat eine Gürtelrose im Griff. Sehr schmerzhaft. Und habe ebenfalls Eindrücke über das Gesundheitswesen sammeln können. Wer heute mit wenig Geld auskommen muss, kann sich nicht einmal mehr die Medikamente besorgen, die nötig sind, um schnell chronisch werdende Folgekrankheiten auszumerzen.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gisela,
      wir können uns noch wehren, hilflosen und schwerkranken Patienten kann ich nur viel Glück wünschen. Meine Gürtelrose hatte ich im besten Alter von 40 Jahren und wurde damals schnell erkannt, von Herzen gute Besserung!
      Mich beschäftigt dich Frage der Ursache, liegt es am System, der Ausbildung oder dem allgemeinen Verlust von Werten?
      LG Kelly

      Löschen
    2. Liebe kelly,
      es wird viel zu viel fremd-finanziert. Es werden dicke Pauschalen in fremde Länder geschickt, um dort die Krankenkassen zu entlasten. Und hier müssen die Krankenkassen sehen, wie sie mit dem, was übrig bleibt, zurechtkommen.
      Schau Dir nur einmal den § 15a Deutsch-türkisches Abkommen und da die Kommentierung 56 an.
      Eigentlich darf es nicht sein, dass wir, die wir alle mal in das Solidar-System eingezahlt haben bzw. es immer noch tun, schlechter gestellt sind als Angehörige (Großeltern, Eltern, Kinder) von hier lebenden MMitbürgern, die in der Türkei oder auch in Bosnien, Herzegowina, Serbien und Montenegro leben.

      Es wird Zeit, dass - nicht nur da - mal gründlich durchforstet und aufgeräumt wird.
      LG

      Löschen
    3. Danke Gisela,
      ich bin reif für die Insel!
      Die Wahlen sind im Herbst!

      Löschen
  8. Hallo Kelly. Habe gerade beim Jürgen Stellinger gelesen, dass du die Waldameise Andrea vermisst. Schau mal hier: http://morgentau.designblog.de/startseite/home..../
    Liebe Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Kerstin!
      Habe bereits Morgentau in meiner Linkliste...

      Löschen
  9. Liebe Kelly :)

    gerade habe ich beim Stellinger gelesen und Eure Unterhaltung von gestern über die vermißten Blogger gesehen ;) Nun möchte ich dir aber doch endlich mal wieder einen ganz lieben Gruß hierlassen.

    Ich war eine Zeitlang ganz weg - dann konnte ich nicht ohne, und habe einfach nur so gelegentlich bei BLW unter meinem Zweit-Vornamen vor mich hin gebloggt im kleinen Kreis, wurde dort natürlich von den BLW-Mitbloggerinnen, Morgentau z. B., "erkannt" ;)

    leider komme ich viel zu selten dazu, etwas zu posten und vor allem die Blogrunden. Sitze 9 h am Tag etwa vorm Bildschirm, und andere "Wirrungen" *g* so dass ich oft gar keine Energie für noch mehr Dinge am Bildschirm habe. Und mich dann total in die Musik vertiefe.

    Aber der Wunsch und Wille ist da ;)

    Und wie ich aus deinen Kommentar-Antworten hier lesen kann, bist du ja auch total gefordert an allen Ecken und Enden, gell? Das liest sich auch sehr anstrengend.

    Ja, ich finde auch - der Garten soll für dich da sein, und nicht dass du so arg viel Energie hinein investieren musst. Ich mag es am liebsten, wenn der Garten ein "Selbstläufer" ist, zumindest überwiegend. Zu tun gibt es ja doch immer viel ..

    Nun schicke ich dir ganz liebe Grüße und Wünsche :)
    Birgit mit Fellnase ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach schnief - die Fellnase hab ich mir gestern noch angesehen...
      Hab herzlichen Dank, ich freue mich riesig!
      LG Kelly

      Löschen
  10. Liebe Kelly, sei herzlich gegrüßt.
    Unter der alten Kastanie, ein Stück weiter in unserer Straße, zeigen sich jetzt Krokusse als Frühlingsboten.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende, alles Gute, tschüssi Brigitte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frühling überall und von den Wetterfröschen versprochene Sonne, es wird Zeit für etwas Nordseeluft!
      LG Kelly

      Löschen