02.07.17

Schulschiff der Portugiesen!

Heute möchte ich *klabautern*...
Mein Kalenderblatt Juli lässt mich träumen von Wind und Weite und Decksplanken, abgebildet ist im Großformat >>> die Sagres!
Eines der auffälligen Schiffe bei den Windjammertagen durch ihre Besegelung mit den Templerkreuzen.

Der Name ist schlichtweg Werbung, Sagres ist eine Region und eine Biermarke, der Großsegler ist der Stolz Portugals und erinnert an die große Seefahrtstradition des Landes.

Bekannt durch ihre grünen Segel hatten wir auch ein besonderes Schiff bei den Regatten und Festivals, die „Alexander von Humboldt", bekannt als Becksschiff ;).
Sie liegt heute an der Schlachte als Hotel- und Restaurantschiff in Bremen.

Allen Besuchern der Seestadt Bremerhaven kann ich die
>>>seutedeern
im Museumshafen empfehlen, wir feierten dort unsere Silberhochzeit.


Meine Sehnsucht nach Meer spiegelte sich auch im Namen des 1. Blogs bei *myblog*, war aber der Berner Sennenhund der Familie, unvergessen.
Nach Aussage unseres Sohnes ist ein Bootsmann auf einem Schiff für alles zuständig und verantwortlich, so war er auch.

Ich wünsche allen einen feinen Ferienmonat *Juli*!

Kommentare:

  1. Moin liebe Kelly,
    stimmt - bist ja der Bootsmann :-). Leider bin ich zu weit weg vom Meer, aber kann Dich verstehen. War einmal auf Wangeroge und hat mir sehr gut gefallen. Allerdings war ich da noch jung und ohne MS.
    LG Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Helga,
      Seeluft macht süchtig, es gibt aus der Familiengeschichte keine Erklärung, da waren meines Wissens Bauern und Hugenotten aus Frankreich.
      Wangerooge und Baltrum fehlen mir noch, mal sehen.
      Doch die Inseln verändern sich sehr durch den Tourismus ;).
      Alles Gute!

      Löschen
  2. Ja, liebe Kelly, euer Bootsmann lebt für immer in euren Herzen weiter! Ich war traurig, als du damals deinen Blog aufgegeben hast, konnte es jedoch total nachvollziehen.

    Schön, dass du jetzt klabauterst, das mag ich auch sehr!

    Ich wünsche dir auch einen schönen Juli
    und schick dir einen freundlichen Sonntagsgruß,
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Sonne strahlt ungewohnt nach den dunklen Tagen und noch hoffe ich auf einen schönen Sommer, hab herzlichen Dank für deine Wünsche!
      LG Kelly

      Löschen
  3. Liebe Kelly, sei herzlich gegrüßt.
    Vor Jahren war ich in Hamburg, Tages-Bus-Reise mit meiner Schulfreundin und da schauten wir uns auch das älteste Dampfschiff an, was dort vor Anker als Museumsschiff angelegt. Sind bis hinunter in den Schiffsrumpf, Maschinenraum. Sehr eindrucksvoll.
    Ja, der Bootsmann-Blog ist mir noch gut in Erinnerung.
    Ich mag auch das Meer, die Ostsee, an der Nordsee war ich noch nie. Ebbe und Flut würde ich gern mal erleben, aber Sehnsucht wäre ein zu großes Wort dafür.
    Mir gefällt die Insel Hiddensee, auf der könnte ich mir vorstellen, zu leben.
    Aber auch die Bergwelt fasziniert mich, bin eben sehr naturverbunden, obwohl als Berliner-Stadtkind geboren. Ich mag meine Stadt.
    Dir alles Gute, eine angenehme, neue Woche, tschüssi Brigitte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So haben wir alle unsere Träume ;).
      Im Klimahaus Bremerhaven ist es möglich alle Kontinente zu durchqueren und das Spiel von Ebbe und Flut ist gut dargestellt zum Erleben.
      Hab Dank und lass es dir gut gehen!
      LG Kelly

      Löschen
  4. Nun ja, da kommen Erinnerungen bei mir auf - an meinen Potugal Urlaub vor ungefähr 150 Jahren. Sagres ist auch das Ende Europas und es gibt dort am Cabo de São Vicente den ältesten Leuchtturm dessen Lichtkegel 32 Seemeilen über den Atlantik reicht. Auch hier war ich schon und konnte ihn besichtigen. Der damalige Leuchtturmwärter war Stolz seinen Leuchtturm zu präsentieren. Alles war blitzeblank.
    Ich hoffe du machst weiter mit deinem Blog und ziehst nicht in die Ferien. Eine gute woche für dich.
    Salut
    Helmut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Helmut,
      den Teil der schönen Erde kenne ich nicht, sonst würde ich vielleicht auch vom Atlantik träumen. All die Seefahrtnationen mit ihren Schulschiffen dürfen uns besuchen und diese Sehnsüchte wecken.
      LG Kelly

      Löschen
  5. Hallo Kelly,
    deine Sehnsucht nach Meer kann ich gut nachvollziehen. Jeder trägt eine Sehnsucht in sich und manchmal ist die so stark, dass man alles hinter sich lässt und einfach losfährt.
    Vielen Dank auch für deinen lieben Kommentar.
    Wenn der Raps verblüht ist, dann suchen die Rapsglanzkäfer neue Nahrungsangebote. So kommen sie auch in meinen Garten.
    Liebe Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese ungebetenen Gäste wollen nur leben und sich fortpflanzen, ob nun Käfer oder Schnecken...
      Immer nur jubilieren wäre auf Dauer auch langweilig, also Alltag mit *Ungeziefer*!
      LG zurück!

      Löschen