10.10.17

Organisation ist alles,

so sage ich wenn etwas überraschend gut funktioniert hat.
Die Bahn kann es nicht von sich behaupten!
Wir wollten den Tag in Hamburg zum Shoppen nutzen, im Internet nach den Bahnverbindungen gesehen und auch vorsichtshalber nach der Rückfahrt erkundigt - alles klar!
Denkste, in Bremen ging bereits nichts mehr, lange Schlangen vor den Servicestellen, Anzeigetafeln leer...


Zum Glück kenne ich das kleine Büro der Nord-West-Bahn und das freundliche und kompetente Personal dort, also mit dem Bus bis Rotenburg und dann mit der Bahn weiter - ok.
Nur es kam lange Zeit nicht der richtige Bus, andere für Oldenburg usw., vier Servicemitarbeiter  standen mit uns und vielen anderen an der Bushalte J vor dem Bahnhof und warteten.
Auf unsere Fragen nach ob und wann gab es nur hilfloses Schulterzucken.
Zu jeden ankommenden Bus gingen sie und fragten wohin er fuhr - hä?
Im Zeitalter der Technik hatten sie genau so wenig Informationen wie wir.
Dann kam er, der Bus!
Allerdings musste nun der Busfahrer zuerst seine Ruhezeiten einhalten...
Nun war mein Vertrauen total im Eimer, auch die Alternative Hannover wurde von mir gestrichen, das Geld vom Niedersachsenticket zurück und sinnlos in Bremen verprasst! :)
Der Koch vom Lieblingslokal hatte bestimmt frei, wie es dann an solchen Tagen ist, der Himbeergeist danach war allerdings besonders gut und wurde von mir gelobt ;).

Erstaunt war ich über die Gelassenheit oder Resignation der Fahrgäste!

Kommentare:

  1. Moin liebe Kelly,
    nach diesem Chaos dauert es bestimmt noch etwas, ehe alles seinen gewohnten Gang geht.
    Auf dem HbF Hannover sollen auch noch gestrandete Leute sein.
    LG aus dem Regen
    Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Helga,
      mir wird Angst und Bange wenn es wirklich heftig wird.
      Es gibt Freisprechanlagen auch für Busse, in jedem Flixbus Internet und wie ist dann diese Lücke in der Information zu erklären?!
      Einfach unfähig und desinteressiert.
      Ich bin zum Glück nicht auf die Öffentlichen angewiesen, andere hat es bös erwischt.
      LG Kelly

      Löschen
  2. Moin liebe kelly! Die Schienen im Bereich Hamburg, Bremen, Oldenburg sind wohl noch nicht alle wieder verkehrssicher. Zumindest lese ich seit Tagen, dass dort noch nichts fahrplanmäßig läuft.
    Eure Aktivitäten verschiebt Ihr besser noch ein wenig.
    Ich bin froh, beruflich nicht mehr von der Bahn abhängig zu sein. Da könnte ich Bücher schreiben.
    Mit dem gesamten öffentlichen Nahverkehr gibt es offensichtlich gerade in ländlichen Gegenden bundesweit.
    Hier in meiner kleinen Stadt ärgern wir uns über die Verwaltung. Seit fast 2 Jahren fahren Busse in der Stadt, die aber an vielen Haltestellen nicht halten dürfen, weil sie von Pkw's zugeparkt sind. Passiert was, haften die Busfahrt.
    Sonst sind die Knöllchenschreiber direkt vor Ort, aber diese Rabauken werden geflissentlich übersehen. Weil es alte Eingeborene sind?
    Abschleppen kommt für die Stadt nicht in Frage, weil die Einwohner sich erst an den Busverkehr gewöhnen müssen. Reichen zwei Jahre zum Eingewöhnen nicht?
    Behörden sind auch nicht mehr das, was sie mal waren.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Gisela,
      wenn ich mich auch noch über die Bürger, die mehr als gleich sind, aufrege bekomme ich Pickel.
      Vitamin B und Gewohnheitsrecht sind weit verbreitet und es gibt Strafzettel die aus der Portokasse ;) gewohnheitsmäßig gezahlt werden.
      Wer sich an Vorschriften und an das Gesetz hält ist dumm und wird belächelt...
      Leider...
      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  3. Das ist mir auch schon aufgefallen, dass sich die Menschen unverhältnismäßig aufregen, wenn es sich um Belanglosigkeiten handelt, und eigentlich inakzeptable Geschichten hinnehmen. Seltsame Welt.

    Na, hauptsache, der Himbeergeist hat geschmeckt.

    Bessere Zeiten und erstmal einen schönen Tag
    wünscht dir mit lieben Grüßen
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es gibt auch gute *Geister*...
      Hab Dank liebe Andrea!

      Löschen
  4. Jessas! Manchmal stehen die Sterne schlecht oder was weiß ich, warum alles zusammenkommt. Ich habe bei unserer letzten Verspätung (in Hannover) den Herrn von der Info zusammengepfiffen, aber ich glaube ich hatte den Ösi-Bonus, denn er hat meine Äußerungen ziemlich gelassen entgegengenommen.
    Für den heutigen Tag mehr Erfolg bei der Mobilität! Lieben Gruß von der Sparköchin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nahm mir 2 Erholungstage nach all dem Durcheinander.
      Die Personen im Glaskasten sind entweder uninteressiert oder haben gerade den Kurs *Deeskalationstraining* gemacht, der Hinweis auf die Info-Zentrale Hannover kam als Erklärung für die fehlenden Informationen.
      Vielleicht doch ein nachhaltiger Ösi-Schaden ? :)
      Hab einen feinen Tag und Danke!

      Löschen
  5. Meine Güte, schon wieder solche Bahn-Geschichten. Läuft auch mal was glatt bei euch da oben? Im Zeitalter der modernen Technik müsste die Organisation und Auskunft doch klappen wie am Schnürchen.
    Die Schulklasse unseres Sohnes hatte vor vielen Jahren mal ein blödes Bahnerlebnis und alle Eltern haben einzeln an die Bahn geschrieben und sich beschwert. Da kam mir der Satz "Die Bahn kommt - wir gehen" :-)
    Liebe Abendgrüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *Grins*
      Als es vor vielen Jahren hier die Schneekatastrophe gab wurden wir in Franken ausgelacht, dort ist es die Norm und wir könnten mangels Erfahrung und Geräte nichts händeln...
      Mit Gutscheinen für Verspätungen und Ausfälle nach meinen Beschwerden könnte ich handeln.
      Einen fröhlichen *Guten Tag!*

      Löschen
  6. Da hast du wohl mit den Auswirkungen des letzten Sturms zu kämpfen. Auch hier weiter südlich haben wir noch Zugverspätungen. Noch immer sind nicht alle Gleise frei und wieder hergestellt.
    LG Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anette,
      beschwert hab ich mich über die unzureichende Informationspolitik der DB!
      Dazu kam die Hilflosigkeit des Personals, wenn ein Bus mit 50 Sitzplätzen als Ersatzfahrzeug kommt, sollte eine Person an der Tür mitzählen und nicht nur immer *weiter durchgehen* rufen...
      Wir müssen lernen mit der Natur zu leben und agieren.
      Es war ein Chaos und das noch nach Tagen.


      Löschen